Skip to content

Der Milleschauer (Milešovka): Die Landmarke im Böhmischen Mittelgebirge

Die Milešovka (deutsch Milleschauer, auch Donnersberg) ist mit 836 Metern der höchste Berg des Böhmischen Mittelgebirges in Tschechien. Hier wanderten im 19. Jahrhundert der preußische König Friedrich Wilhelm III. und sein Begleiter, der Weltreisende und Naturforscher Alexander von Humboldt und genossen die „drittschönste Aussicht“ der Welt. Damals gab es noch einen Berggasthof, heute neben dem nur am Wochenende zugänglichen Aussichtsturm immerhin wieder einen Imbissstand. Im Bild Links: Lovoš, vorn Milešovka, dahinter Ostry. Hinten links der Rip.
.
Blick auf den Gipfel mit Richtfunkantennen und meteorologischen Observatorium

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Formular-Optionen